The Motorist`s Instagram Diaries …

Meet the new smart fortwo ... Driving through Barcelona for smartmagazine.com #smart #instacars #car #cars #carart #cargramm #caroftheday On the legendary TT Mountain Course: The new Audi TTS. #audi #tt #uk #visitbritain #motorsport #instacars #carporn #caroftheday #sportscars #isleofman #touristtrophy Taking the new Audi TTS to the Tourist Trophy course, where it got it's name. Photo: janfriese.com #audi #auditt #instacars #caroftheday #touristtrophy #uk #classiccars #carporn #followfriday The new Audi TTS at the grid of the Isle of Man Tourist Trophy ... of course not competing. Story in Playboy Germany, Pic by Jan Friese #audi #auditt #motorsport #caroftheday #instacars #sportscars #tt #touristtrophy #racing #playboy What a rush: sailing the Extreme 40 for the first time at the helm. Watch out for the story in Intersection Magazine. #extremesailing #landrover #sailing #intersection #france #travel #sports #ships #speed Matchless: Regatta sailing with America's Cup winner Sir Ben Ainslie and his crew ... #benainslie #extremesailing #landrover #americascup #nice #jpmorgan #sports #sailing #cotedazur #travel The new Audi TTS at the TT circuit on the Isle of Man. Driven and shot for Playboy Germany, October issue. Pic: J. Friese. #auditt #audi #touristtrophy #playboy #supercars #car #carart #cargramm #caroftheday #greatbritain Exclusive first drive in the brand new Audi TTS for Playboy Magazine. Location: Tourist Trophy Mountain Course, Isle of Man #audi #tt #touristtrophy #sportscars #isleofman #instacars #supercars #car #cargramm #caroftheday Photo: Jan Friese Mini stock car craze on the Isle Of Man #car #carart #cargramm #caroftheday #stockcar #rallye #motorsports #greatbritain #touristtrophy My first story for BMW Magazin: 30 years BMW M5 http://bit.ly/1p26udY #bmw #bmwmagazin #m5 #instacars #supercars #car #carporn #caroftheday #design #vintage #luxury Alpine joyride in the strongest electric car ever: the Mercedes-Benz SLS AMG E-Cell with 4 engines and 750 PS #mercedesbenz #amg #instacars #supercars #carart #cars #caroftheday #cargramm Today starting in Silvretta Rallye at Hochalpenstraße in Mercedes-Benz B-Class Electric Drive pre-series #mercedesbenz #electriccars #rallye #design #austria #mountains #silvretta #instacars #cars #carart #cargramm #caroftheday Today testdrive with the first electric Audi: the A3 e-tron #Audi #ev #electriccars #future #style #instacars #carart #cargramm #car #caroftheday Vienna by Night. From 250 m at the new DC Tower Wien, the highest building in Austria #vienna #wien #architecture #design #travel #donau #austria When greatness meets: Bentley Continental GT V8 S at Le Corbusier building in Plan d' Aups. #bentley #lecorbusier #style #design #supercars #instacars #carart #cargramm #caroftheday #auto Vertical Garden at it's nicest ... #marseille #provence #style #travel #france Bentley Racing getting ready for GT3 Endurance race at Paul Ricard/Le Castellet #bentley #gt #motorsports #supercars #carart #caroftheday #instacars Banks @ Berghain ... My funky ride this week: 1978 Mazda RX-7 with rotary engine #mazda #vintagecar #carart #cruiser #car #caroftheday More Berlin colours: Sunday bicycle trip to Le Corbusier house in Westend. #berlin #style #design #architecture #lecorbusier

Testfahrt: MINI Countryman ALL4

In der ersten Hälfte des Winters mussten wir Schnee mit der dicken Lupe suchen. Erst gestern tröpfelte zum ersten Mal ein wenig Gefrorenes vom Berliner Himmel, auch in den alpinen Skigebieten liegt mittlerweile mehr als genug. Doch bis Mitte Dezember dominierte selbst auf über 2000 Metern ein entmutigendes Grünbraun.

Auch die Presseleute von MINI, die im Kühtai, dem höchsten österreichischen Wintersportrevier, den allradgetriebenen Countryman ALL4 vorführen wollten, bekamen da warme Füße. Pünktlich am Vorabend des Events bewiesen die Münchner ihr Gespür für die weiße Pracht. Während die Straßen um Innsbruck noch frühlingshaft erschienen, zeigte sich das Offroad-Gelände hoch oben in den Tiroler Bergen schneebedeckt.

So durfte der Countryman ALL4 demonstrieren, was er kann. Mit seiner – trotz höheren Aufbaus – immer noch überragenden Straßenlage bestätigt er die Qualitäten seines frontgetriebenen Bruders: Das Fahrwerk und die ab- und zuschaltbaren elektronischen Fahrhilfen sind erstklassig. Sie lassen das Auto bei fühlbarer Sportlichkeit immer komfortabel bleiben.

Mit seinem Allradantrieb punktet der 1380 Kilogramm schwere Countryman vor allem auf rutschigem Terrain: Bei eingeschalteter Stabilitätskontrolle (DSC) erlaubt das Auto dem Fahrer kaum, in den Grenzbereich vorzustoßen. Intelligent dosiert die Elektronik Gasannahme und Drehzahl, um in fast jeder Straßenlage schlupffrei zu agieren. Um zünftig zu driften, muss der Traktionskontrollenschalter (DTC) am Fuße der Mittelkonsole deaktiviert werden.

Das technische Herzstück des Allrad-Minis ist seine elektromagnetisch angesteuerte Lamellen-Kupplung, die die Antriebs- und Bremskräfte zwischen den Achsen und den Rädern verteilt. Sie ist in allen drei mit Allrad lieferbaren Modellen verbaut: Dem 1,6-l-Benziner Cooper S Countryman (184 Turbolader-PS, ab 28.000 € ), dem 1,6-l-Diesel Cooper D Countryman (112 PS, ab 25.900) und den 2,0-l-Diesel Cooper SD Countryman (143 PS, ab 28.900 €).

Im urigen Alpenland fällt auch die bauchige Karosserie nicht negativ auf. Trotz des fülligen Looks bietet er innen weniger Platz als ein VW Golf – dass sollte man wissen. Und zumindest hier, wo Schweinebraten und Kaiserschmarrn auf keiner Tageskarte fehlen, ist das optische Übergewicht in guter Gesellschaft.

Das Fazit: Seine kompakte Form und das großartige Fahrwerk erhalten das Mini-typische Gokart-Feeling – deshalb gibt es kaum ein Auto, das auf Schnee und Eis so viel Spaß macht. Und dank der elektronischen Helferlein konnte auch Rallye-Legende Rauno Aaltonen (Bild oben) die Tricks, mit denen er 1967 auf Mini Cooper die Rallye Monte Carlo gewann, in der Kiste lassen (ich habe ihn trotzdem ausgefragt, dazu in einem späteren Post mehr).

Fotos: MINI

Technische Daten:

MINI Cooper D Countryman ALL4

Leistung: 82  kW / 112 PS

Hubraum: 1.598 ccm

Max. Drehmoment: 270 Nm bei 1750 – 2250 U/min

Höchstgeschwindigkeit: 180 km/h

Verbrauch: 4,9 l/100 km (EU) CO2: 129 g/km

Preis: 26.000 Euro (ab März 2012)

MINI Cooper S Countryman ALL4

Leistung: 135  kW / 184 PS

Hubraum: 1.598 ccm

Max. Drehmoment: 240 Nm bei 1600 – 5000 U/min

Höchstgeschwindigkeit: 215 km/h

Verbrauch: 6,7 l/100 km (EU) CO2: 157 g/km

Preis: 28.100 Euro (ab März 2012)

About these ads

2 Kommentare on “Testfahrt: MINI Countryman ALL4”

  1. Luisa sagt:

    Schöner Beitrag! Ich habe selbst auch einen Mini Countryman, habe mich aber noch nicht bei eisigem Wetter damit aus der Garage getraut. Der Artikel zeigt, dass man auch mit dem Mini gut im Schnee unterwegs sein kann. Ich werde es bei Gelegenheit also doch wagen, aber ich werde es langsam angehen!

  2. […] So durfte der Countryman ALL4 demonstrieren, was er kann. Mit seiner – trotz höheren Aufbaus – immer noch überragenden Straßenlage bestätigt er die Qualitäten seines frontgetriebenen Bruders: Das Fahrwerk und die ab- und zuschaltbaren elektronischen Fahrhilfen sind erstklassig. Sie lassen das Auto bei fühlbarer Sportlichkeit immer komfortabel bleiben … […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.